ZWA Logo
Zweckverband zur Wasserver- und Abwasserentsorgung
der Gemeinden im Thüringer Holzland

Umleitungen und Ausweichstrecken:


Auf obenstehender Abbildung werden die drei gängigsten Umleitungs- und Ausweichstrecken von den Autobahnen A 4 und A 9 (aus Richtung Norden, Osten und Süden) nach Stadtroda (Zentrum) gezeigt:

 

Ausgeschilderte Umleitungsstrecken (ohne Tonnagebegrenzung):

Von Osten: Hermsdorfer Kreuz (A 4 / A 9) – Jena Zentrum – Gernewitz – Stadtroda (blau)

Von Süden: Autobahnabfahrt Lederhose (A 9) – Täler – Stadtroda (alternativ auch über die Abfahrt Hermsdorf-Süd) (lila)

 

Ausweichstrecken (ohne Tonnagebegrenzung):

Von Norden  / Osten: Autobahnabfahrt Bad Klosterlausnitz (A 9) – Ruttersdorf – Stadtroda (orange)

 

Die günstigste Ausweichstrecke für Anfahrten aus Osten und Norden führt über die Abfahrt Bad Klosterlausnitz und Ruttersdorf und wird von gängigen Routenplanern und Navigationssystemen vorgeschlagen. Für Ortskundige ist auch die Nutzung der noch kürzeren tonnagebegrenzten Kreisstraße Quirla – Möckern – Ulrichswalde – Stadtroda möglich.

 

Die in der Abbildung angegebenen Entfernungen und Fahrzeiten beziehen sich jeweils auf die einfache Strecke zwischen den Punkten „A“ und „B“ (Stadtroda, Zentrum). Die Mehrkilometer ergeben sich als Differenz zwischen Umleitungsstrecke und Strecke ohne Sperrung. Die tatsächlichen Fahrtstrecken und –zeiten sind abhängig von Start- und Zielort.



Pünktlich zum 06.03.2024 erfolgte die erneute Vollsperrung der Landesstraße L1076 in der Ortslage Quirla. Bereits am Morgen des folgenden Tages wurde in der Landesstraße die bituminöse Fahrbahn abgefräst.