ZWA Logo
Zweckverband zur Wasserver- und Abwasserentsorgung
der Gemeinden im Thüringer Holzland

Das Thüringer Wassergesetz vom 28.08.2009 verlangt von den Abwasserbeseitigungspflichtigen die Aufstellung eines sogenannten Abwasserbeseitigungskonzeptes (ABK). Dazu sind in einem Erläuterungsbericht, flankiert durch Übersichtstabellen und Lagepläne, der gegenwärtige und der geplante Stand der Abwasserableitung und –behandlung schriftlich darzustellen.


Das vorliegende Abwasserbeseitigungskonzept ist bereits die dritte Fortschreibung des ABKs des ZWA „Thüringer Holzland“ in der Folge der zweiten Fortschreibung aus dem Jahre 2009. Es wurde durch die Verbandsversammlung in öffentlicher Sitzung am 27.03.2014 beschlossen. Gemäß Thüringer Wassergesetz hat eine Fortschreibung alle 6 Jahre zu erfolgen. Das aktuelle Abwasserbeseitigungskonzept beinhaltet Aussagen zum derzeitigen Stand der Abwasserentsorgung im Verbandsgebiet sowie die kurzfristig (bis 2021) und mittelfristig (bis 2030) vorgesehenen Maßnahmen. Im Konzept werden die Gebiete benannt, in denen in einem überschaubaren Zeitraum eine zentrale Abwasserbeseitigung aufgebaut werden soll bzw. in denen die Abwasserbeseitigung dauerhaft dezentral in Kleinkläranlagen erfolgen wird.


Das komplette Abwasserbeseitigungskonzept kann zu den Öffnungszeiten in unserem Kundenservice eingesehen werden.